Adidas beherrscht 2015-16 Champions League Trikots

Es kann keine Zweifel geben. Adidas gewinnt unter den Ausrüstern, einschließlich der Erzrivalen Nike und Puma, der 2015-16 UEFA Champions League Trikots mit großem Vorsprung.

Nachdem das letztjährige UEFA Champions League Finale von Nike beherrscht wurde, die die Trikots für Champions League Sieger Barcelona und Juventus, sowie die Schuhe für 14 von 22 Spielern ausrüsteten, hat es die deutsche Marke dieses Jahr vollbracht, das Blatt zu wenden.

Adidas stellt Trikots für 14 Mannschaften bereit

2015-2016 UEFA Champions League Trikot-Ausrüster der Teilnehmer der Gruppenphase.



Adidas, die Juventus und Manchester United vom US-Rivalen Nike übernommen haben, stellt jetzt die Trikots für die europäischen Giganten Bayern München, Chelsea, Juventus, Manchester United und Real Madrid her.

Aber der deutsche Sportausrüster produziert nicht nur die Trikots für die größten Klubs - Adidas hat auch renommierte Teams wie Bayer Leverkusen, Benfica, Lyon, Olympiakos und Valencia unter Vertrag. Insgesamt stellt Adidas die Trikots für 14 Champions League Teams her.

Nachdem Nike Manchester United und Juventus verloren hat, stellt der Swoosh die Trikots für Klubs wie Barcelona, Galatasaray, Inter, Manchester City und den AS Rom her. Alles in allem produziert Nike die Trikots für acht Mannschaften, die an der 2015-16 Champions League teilnehmen.

Puma stellt nur für drei Teams die Trikots her, während Kappa (Mönchengladbach, Wolfsburg), New Balance (Porto, Sevilla) und Umbro (PSV Eindhoven) versuchen werden, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.



Joma (BATE) und Jartazi (KAA Gent) werden bei der 2015-16 UEFA Champions League keine große Rolle spielen, während Marken wie Macron scheiterten, einen Klub unter Vertrag zu nehmen, der an der 15-16 Champions League Gruppenphase teilnimmt. Wir bedanken uns bei Mantos de Futebol für die zweite Grafik.

Nike gewinnt Champions League Schuh-Kampf

Nike stellt die Fußballschuhe für mehr als die Hälfte der Spieler bereit.

Nike stellt die Schuhe für ungefähr 53% aller Champions League Spieler bereit, gefolgt von Adidas, die 35% aller Spieler unter Vertrag haben (Daten von www.fussballschuhdb.com). Puma schaffte es, 8% aller 2015-16 Champions League Spieler auszurüsten.

New Balance (Kompany, Nasri, Navas, Negredo, Ramsey) und Under Armour (Memphis Depay, Xhaka) betreten diese Saison Europas größte Fußballbühne und werden versuchen, eine bleibende Auswirkung zu bewirken - falls das überhaupt auf einem Markt möglich ist, der schwer von zwei Marken beherrscht wird.

Adidas oder Nike? Wer wird die 2015-16 UEFA Champions League Schlacht der Marken für sich entscheiden? Teil uns deine Vermutung in den Kommentaren mit.