VfL Wolfsburg wird rekordverdächtigen Nike Ausrüstervertrag unterzeichnen

Der deutsche Bundesligist VfL Wolfsburg wird laut dem renommierten Sportmagazin Kicker einen Ausrüstervertrag mit Nike unterzeichnen, der den derzeitigen Trikot-Ausrüster Kappa ersetzen wird.

Auch wenn Kappa und der VfL Wolfsburg 2014 einen fünfjährigen Ausrüstervertrag bis 2019 unterzeichnet hatten, gibt eine Ausstiegsmöglichkeit dem Champions League Teilnehmer die Möglichkeit, den Vertrag mit dem italienischen Sportausrüster vorzeitig zu beenden.

Nike wird ab der Saison 2016-17 VfL Wolfsburgs Trikot-Ausrüster

Nike hat Wolfsburgs Trikots bereits von 2004 bis 2009 hergestellt.



Der Kicker berichtet, dass sich der VfL Wolfsburg und Nike „auf der Zielgeraden“ der Unterzeichnung eines 10-jährigen Ausrüstervertrages befänden. Damit würde der Swoosh die VfL Wolfsburg Trikots mindestens bis Sommer 2027 herstellen.

Nike hatte die VfL Wolfsburg Trikots bereits von 2004 bis 2009 hergestellt, während der Bundesligist auf die drei Streifen umstieg, nachdem sie 2009 die Bundesliga gewonnen hatten.

Transfermarkt berichtet, dass der Nike VfL Wolfsburg Ausrüstervertrag deutlich mehr als Dortmunds Puma Ausrüstervertrag (6,25 Millionen Euro pro Jahr) wert wäre. Es wäre der größte Ausrüstervertrag in der Geschichte des VfL Wolfsburg.

Wolfsburgs finanzielle Situation ist in der Zukunft alles andere als gesichert, da ein Abgas-Skandal den Vereinsbesitzer Volkswagen bis zu 16 Milliarden Euro allein an Strafzahlungen kosten könnte. Dennoch sagte Sportdirektor Klaus Allofs am Mittwoch, dass der Skandal die Investitionen des Autoherstellers nicht beeinflussen würde.

Nike x VfL Wolfsburg. Der US-Gigant könnte endlich einen prominenten Bundesligisten unter Vertrag nehmen, da sie zurzeit nur die Trikots für Hertha, Frankfurt, Werder Bremen und Augsburg herstellen.