Steigt Seydou Keita auf Nike um? Keita trainiert in zwei verschiedenen Nike Reihen

Steht der AS Rom Mittelfeldspieler Seydou Keita vor einer Vertragsunterzeichnung mit dem Swoosh? Seydou Keita ist in kürzlichen AS Rom Trainingseinheiten im Nike Magista Opus und Nike Hypervenom Phinish aufgelaufen, nachdem er zuvor die Adidas F50 Adizero K-Leder Edition getragen hatte.



Keita, der in AS Roms Freundschaftsspiel gegen den FC Barcelona während der Saisonvorbereitung das vermutlich einzige Mal in den gelben Adidas X 2015 Fußballschuhen aufgelaufen ist, hat sich wahrscheinlich von den drei Streifen verabschiedet. Denn nach dem Spiel gegen die katalanischen Giganten ist er zu den eingestellten Adidas F50 Adizero K-Leder Schuhen zurückgekehrt (Profis mit gültigem Vertrag tragen normalerweise nicht monatelang eingestellte Fußballschuhe).


Keita trainiert in Nike Hypervenom und Nike Magista Opus Schuhen

Seydou Keita hat am 12. November in den grauen Nike Magista Opus Fußballschuhen trainiert.



Interessanterweise trug Seydou Keita die niedrig geschnittene Version der Nike Hypervenom Schuhe in AS Roms Trainingseinheit am 3. November, während er kürzlich auf die Nike Magista Opus Fußballschuhe umgestiegen ist. Seydou Keita trug eine unveränderte Version beider Schuhe.

Nike hat noch nicht bekanntgegeben, ob sie den Malier unter Vertrag genommen haben. Trotzdem ist es ziemlich wahrscheinlich, dass Seydou Keita bei dem US-Giganten unterschrieben hat und sich nur noch nicht sicher ist, welcher Schuh der Beste für ihn ist.


Keine Adidas F50 Adizero K-Leder Fußballschuhe mehr. Wirst du Keitas klassische Adidas Fußballschuhe vermissen? Lass es uns unten in den Kommentaren wissen.