Sochaux-Torwart stellt "echte" allererste schnürsenkellose Fußballschuhe im Viertelfinale des französischen Pokals zur Schau

Der belgische Torwart Olivier Werner hat vor zwei Tagen in Sochauxs Pokalkracher gegen Nantes präsentiert, was wirklich der allererste schnürsenkellose Fußballschuh ist - der Lotto Zhero Gravity Schuh, der vor genau 10 Jahren veröffentlicht wurde. Vielen Dank an footpack.fr für den Hinweis.


Olivier Werner läuft in Lotto Zhero Gravity 2006 Fußballschuhen auf - der allererste schnürsenkellose Fußballschuh

Nah dran an den Schuhen, die der 30-jährige Torwart verwendet hat.


Olivier Werner, dessen Schuhe in der Hauptfarbe Rot gehalten sind, lief in einer Farbvariante der Lotto Zhero Gravity Schuhe auf, die perfekt zu Sochauxs rotem Torwarttrikot passt, das interessanterweise ebenfalls von Lotto hergestellt wird. Seine Schuhe sind unverändert, womit sie sich durch das ursprüngliche schnürsenkellose Design der revolutionären Schuhe auszeichnen, die von dem berühmten Fußballschuh-Schaffer Denis Dekovic entwickelt wurden. Dekovic arbeitete seitdem für Nike, bevor er Ende 2014 zu Adidas gewechselt ist. Aber lasst uns jetzt den technischen Details widmen.

Die schnürsenkellose Lotto Zhero Gravity 2006 Edition wurde nur wenige Tage vor der WM 2006 in Deutschland veröffentlicht. Damals wurde gesagt, dass Spieler wie Toni, Shevchenko und Cafu an der dreijährigen Entwicklung der nicht nur damals innovativen Schuhe beteligt gewesen sind.


Während der Lotto Zhero Gravity 2006 Fußballschuh nicht am leichtesten war (210 Gramm), war der Schuh dank des allerersten schnürsenkellosen Designs zur damaligen Zeit revolutionär. Abgesehen von dem revolutionären Design ohne Schnürsenkel, das für exzellente Schussgenauigkeit und enges Ballgefühl entwickelt wurde, ist der Schuh ziemlich gewöhnlich. Der Lotto Zhero Gravity 2006 Fußballschuh hat 7 längliche Stollen und 4 austauschbare kegelförmige Stollen sowie zwei Innensohlen für ultimativen Komfort.



Willst du noch mehr über die Schuhe herausfinden, die damals 170 Euro gekostet haben? Lass es uns unten in den Kommentaren wissen.