Juventus muss Nike 2 Millionen Euro für den Verkauf unerlaubter Trikots mit drei Sternen zahlen | Offizielles Vereinsstatement

Juventus wurde befohlen, Nike 2 Millionen Euro zu zahlen, nachdem der Verein laut italienischen Zeitungsartikeln vom Sonntag eigenmächtig Trikots mit drei Sternen verkauft hat.

Nike wollte Juventus 80 Millionen Euro abringen




In der Serie A ist es Teams erlaubt, für jeweils 10 Meisterschaften einen goldenen Stern auf ihrem Trikot zu platzieren und einen silbernen Stern für jeweils 10 Siege der Coppa Italia. Als Juventus also 2012 den ersten Titel der Antonio-Conte-Ära gewonnen hat, bat der Klub den damaligen Trikot-Sponsor Nike, einen dritten Stern hinzuzufügen, um ihren 30. Scudetto zu kennzeichnen. Aber Nike lehnte dies ab, da durch den Calciopoli-Skandal eigentlich zwei dieser Titel aberkennt wurden. Juve und Nike erreichten trotzdem einen Kompromiss, indem ein Trikot mit dem Schriftzug "30 sul campo" (30 auf dem Platz) veröffentlicht wurde. Aber die Bianconeri ermöglichten auch die Veröffentlichung eigenmächtiger offizieller Ware mit drei Sternen...

Da dies nicht erlaubt war, war Nike recht wütend und beendete den Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen im Oktober 2013, als Juventus zu Adidas ging. Nike forderte 80 Millionen Euro Schadensersatz, aber das Tribual in Genf befahl Juventus bloß 2 Millionen Euro zu bezahlen.

Juventus hat seitdem ein knappes Statement veröffentlicht, um den Sachverhalt darzustellen, in dem geschrieben steht: „In Beuzg auf Nachrichten über das Schiedsverfahren zwischen Nike und Juventus, die heute rechtswidrig veröffentlicht wurden, gibt der Klub an, dass:

- Der Betrag, den er zahlen muss, deutlich unter zwei Millionen Euro liegt.
- Dieser Betrag in keinem Zusammenhang zur "30 sul campo"-Initiative steht, die in der Tat wirtschaftliche Vorteile für Nike gebracht hat, wie vom Schiedsgericht anerkannt wurde.
- Juventus sich jegliches Recht und Aktion vorbehält, einschließlich des Einlegens von Berufung.

Juve hat jetzt auch ohne diese aberkannten Titel aus dem Jahre 2005 und 2006 30 Scudetti.