Verrückte Aktion verhindert Trikot-Konflikt in rumänischem Pokalhalbfinale

Wegen eines Trikot-Konflikts begann das gestrige Pokalhalbfinale zwischen ASA Targu-Mures und ACS Poli Timisoara mit einer wahnsinnigen Aktion, die vom Schiedsrichter erzwungen wurde. Da sich die Trikots beider Teams nicht miteinander vertrugen und keines der Teams darauf vorbereitet war, waren Timisoaras Spieler gezwungen, einfarbige weiße Trikots zu verwenden, wobei ihre Nummern mit Filzstiften auf sie geschrieben wurden.


Aber nicht nur das - Spieler aus beiden Teams verwendeten wegen des gefronenen Platzes ebenfalls Fußballschuhe ohne Stollen, wobei einige Spieler in Hallenschuhen aufgelaufen sind, die zweifellos keine perfekte Bodenhaftung liefern.



Hast du jemals etwas Ähnliches im Profifußball gesehen? Schreib es uns unterhalb und schau dir hier Höhepunkte des Spiels an.
Heute beliebt
Neueste