Enthüllt: Puma nimmt berühmtes Haçienda-Design für Manchester City 19-20 Trikot, ohne Designer zu fragen

Im Sommer 2019 stellten Manchester City und Puma die neuen Fußballtrikots der Saison 2019/20 vor. Sowohl die Heim- als auch Auswärtstrikots sind eine Hommage an die kulturellen Aspekte der Stadtgeschichte, wobei das Auswärts-Shirt vom berühmten Manchester-Club The Haçienda inspiriert wurde. Jetzt beschwert sich der Designer der Haçienda darüber, dass das neue City-Auswärtstrikot "beyond appropriation" ist. Story von The Guardian.



Die Haçienda war ein Nachtclub und Musikzentrum in Manchester, England, das in den Madchester-Jahren der 1980er und frühen 1990er Jahre berühmt wurde. Der Club war das schlagende Herz der Rave-Kultur von Manchester, die 1982 von New Order und dem Team von Factory Records gegründet wurde. Die Haçienda schloss 1997 endgültig ihre Türen.



Puma kopiert schwarz / gelbes Haçienda Streifendesign, ohne seinen Designer zu fragen




Das Puma Man City 19-20 Auswärtstrikot weist schwarz / gelbe Streifen auf dem linken Ärmel auf - dieses Design wurde jedoch nicht von Puma entworfen, sondern vom berühmten Manchester Clubbinginstitut The Haçienda, das vom Designer Ben Kelly entworfen wurde. Er beschwert sich, dass er nicht von Puma konsultiert wurde, da sie seine schwarz / gelben Streifenmuster verwendeten.



"All diese Dinge kamen in der Haçienda zusammen und es wurde wild... Es ist ein Raum, der das Leben der Menschen verändert hat. Es klingt wie ein Klischee, aber es ist wahr", sagte Kelly. "Es vergeht keine Woche in meinem Leben, in der ich keinen Anruf von jemandem irgendwo auf der Welt bekomme - Studenten, Journalisten, ein Fan, wer auch immer - und nach der Haçienda gefragt werde", fügte er hinzu.



Urheberrechtlich muss Puma jedoch keine Angst haben.

"Das Design-Urheberrecht ist alles, was wir als Designer haben... Letztendlich kann ich keine Streifen urheberrechtlich schützen. Ich wäre ein sehr reicher Mann, wenn ich könnte", sagte Kelly. "Ich schaue es mir an und jetzt denke ich: "Lasst uns Streifen auf einen Ball legen und das verdammte Ding herumkicken", scherzte er.

Kelly sagt, dass er die Entscheidung von Manchester City, sein Werk ohne sein Vorwissen zu zeigen, für "jenseits der Aneignung" hält. Er glaubt auch, dass er unschätzbare Einblicke in das Design des Trikots hätte liefern können. "Es hätte wunderschön sein können", sagte er.





Puma weigerte sich, sich zu dem Thema zu äußern, und die Pressestelle von Manchester City sagte dem Guardian, dass "Puma das notwendige Urheberrecht für die Nutzung der Haçienda in Bezug auf das Auswärtstrikot suchte".

Schreib uns Deine Meinung unten in die Kommentare.
Heute beliebt
Neueste