Deshalb hatten PSG-Spieler gestern andere, "falsche" Nummern

Wenn Du das gestrige Coupe de France Spiel zwischen PSG und dem FC Lorient gesehen hast, hast Du dich wahrscheinlich gefragt, warum die Nummern der PSG-Spieler anders waren als man es gewohnt ist. Lasst uns herausfinden, warum fast alle PSG-Spieler andere Nummern trugen als gewöhnlich.



Coupe de France Regeln besagen, dass die Startspieler die Nummern 1-11 tragen müssen



Stürmer Icardi trug beispielsweise nicht das Trikot mit der Nummer 18, sondern das mit der Nummer 9. Andere Spieler mit anderen Nummern waren Neymar (12) und Mbappé (14). Einige Spieler wie Thiago Silva (#2) trugen ihre üblichen Nummern.



Der Grund für die merkwürdigen Nummern ist, dass die elf Startspieler, wie in den Regeln des Coupe de France festgelegt, die Nummern 1-11 und die Bankspieler die Nummern 12-18 tragen.


Tatsächlich hat Kylian Mbappé vor dem Anpfiff zwischen Paris Saint-Germain und dem FC Lorient im Coupe de France auf Twitter ein Foto von ihm und Neymar Jr. mit ihren Spieltrikots geteilt. Seltsamerweise hatte Neymar ein Trikot mit der Nummer 12 und der Franzose eine Nummer 14. Neymar ist die Nummer 10 bei PSG und Mbappé trägt die Nummer 7.

In der Bildunterschrift seines Fotos bezeichnete Mbappé sich und Neymar scherzhaft als den Franzosen Thierry Henry (der bekanntlich die 14 trug) und den brasilianischen Futsal-Spieler Falcão, der die Nummer 12 trug.



Auch auf PSGs Trikot war nicht der übliche PSG-Sponsor zu sehen, sondern das Logo des Bankunternehmens Crédit Agricole, das beim Coupe de France der weltweite Sponsor für die jeweiligen Gäste ist. PSG hatte auch eine andere, einheitliche Coupe de France Schriftart.

Was hältst Du von dieser Regel? Schreib uns deine Meinung unten in die Kommentare.
Heute beliebt
Neueste