Castore mit im Rennen um AS Rom Ausrüstervertrag - Entscheidung diese Woche?

Castore könnte der nächste Ausrüster der Roma werden, wenn der Vertrag des italienischen Clubs mit Nike im nächsten Jahr ausläuft, so ein neuer SportsPro-Bericht.



Das in Liverpool ansässige Unternehmen Castore hat Anfang dieses Sommers seinen ersten Vorstoß in den Fussball gemacht, indem es den Rangers-Vertrag von Hummel übernommen hat. Berichte nach der Bestätigung des Vertrags hatten bereits enthüllt, dass die Marke in den nächsten eineinhalb Jahren den Abschluss von bis zu fünf "großen Clubs in ganz Europa" plane.

In einem Gespräch mit SportsPro im Mai machte Castore-Mitbegründer Tom Beahon keinen Hehl aus den hochgesteckten Ambitionen der Marke im Fussball.

"Fussball ist die beliebteste Sportart der Welt, allein im Fussball gibt es enorme Wachstumschancen", sagte er. "Deshalb denke ich, dass wir zwischen drei und fünf Partnerschaften mit führenden Clubs in ganz Europa eingehen werden. Das wird vorerst der erste Schwerpunkt sein."


AS Rom bricht Nike-Deal ab - 20-21 Trikots letzte, die von der Marke produziert werden

Dem Bericht zufolge ist Castores Angebot "digital-orientiert", was es dem Club ermöglichen würde, "ein größeres Publikum zu erreichen und seine Marke international auszubauen".

Das Angebot von New Balance ist traditioneller und umfasst eine jährliche Pauschalsumme sowie Leistungsprämien.

Wie aus dem Bericht hervorgeht, könnte die Entscheidung der Roma bereits diese Woche bekannt gegeben werden.

Castore Rangers 20-21 Heim-, Auswärts- und Ausweichtrikots veröffentlicht

Würde es dir gefallen, wenn sich die Roma mit Castore zusammentut? Schreib es uns unten in die Kommentare.
Heute beliebt
Neueste