Gespräche sind gescheitert: Freenet wird NICHT neuer Hauptsponsor von Hertha Berlin

Update: Die Gespräche zwischen Hertha BSC und Freenet sind gescheitert und das Unternehmen wird nicht neuer Hauptsponsor des Vereins, wie der RBB berichtet.



"Wir können bestätigen, dass es Gespräche gegeben hat. Wir sind aber nicht zu einer für beide Seiten akzeptablen Lösung gekommen", so die Freenet Group.


Angeblich gab es eine Diskrepanz zwischen dem Angebot von Freenet und dem, was sich der Verein vom neuen Sponsor erhofft. Und so bleibt Herthas Trikot vorerst sponsorenlos. Der Verein soll sich aber noch in Gesprächen mit anderen Interessenten befinden.

Hertha BSC hat angeblich endlich einen neuen Hauptsponsor gefunden. Wie der Kurier berichtet, sind die Gespräche zwischen dem Verein und dem Telekommunikationsunternehmen Freenet weit fortgeschritten.

Hertha Berlin trägt ein spezielles "Für Pauline"-Trikot - hier steht, was es damitauf sich hat

Hertha will Freenet-Sponsorvertrag unterzeichnen

Schau dir die Logos von Hertha und Freenet unten an.


Es bleibt abzuwarten, wie genau das Freenet-Logo auf den Trikots der Hertha angebracht wird - beide erfreuen sich dank ihrer sauberen, sponsorenlosen Optik großer Beliebtheit.

Über die Länge und den Wert des Deals sind noch keine Details bekannt, aber es ist unwahrscheinlich, dass er den Betrag des vorherigen Deals übersteigen wird.

Hertha wurde zuvor von Tedi in einem Deal gesponsert, der rund 7,5 Millionen Euro pro Jahr wert war. Der Vertrag wurde nach dem Ende der laufenden Saison beendet.

Früheren Berichten zufolge hatte Klubbesitzer Lars Windhorst gehofft, einen Deal mit Amazon oder Tesla abschließen zu können.

"Großer Sponsor für Großstadt-Club" - Hertha will Amazon oder Tesla als Hauptsponsor

Was denkst du darüber, dass Hertha wahrscheinlich mit Freenet zusammenarbeitet? Schreib es uns in den Kommentaren.
Heute beliebt
Neueste