Regeln der Premier League erklärt: Hier ist der Grund, warum Manchester City die Hosen gegen Manchester United nicht wechseln musste

Wenn du gestern Abend das Manchester-Derby gesehen hast, hast du dich vielleicht gefragt, warum sowohl Manchester United als auch Manchester City 'klirrende' weiße Hosen tragen durften - lass es uns herausfinden.

Einbetten von Getty Imageswindow

Die Regeln für die Wahl der Trikots und der Zusammenstöße sind im Handbuch der Premier League 2020-2021 definiert. Es gibt Regeln für fast alles, z.B. wie viele Trikots ein Team herausgeben darf, und natürlich auch einen speziellen Abschnitt für die Trikotwahl.

Die Trikotregeln der Premier League erlauben es, dass die Trikots die gleiche Farbe haben, wenn "genügend Kontrast" vorhanden ist.




Wie in M.22 des Reglements der Premier League definiert, "müssen die Spieler jedes teilnehmenden Vereins bei Ligaspielen einen Streifen tragen, der so kontrastreich ist, dass Spieloffizielle, Zuschauer und Fernsehzuschauer die beiden Mannschaften klar voneinander unterscheiden können". Es ist also nicht festgelegt, dass die Hose und die Stutzen nicht die gleiche Farbe haben dürfen.



Es sind die Auswärtsteams, die dem Premier Legaue mitteilen müssen, welches Trikot sie tragen wollen. Tatsächlich sind es die Auswärtsteams der Premier League, die der Liga mitteilen müssen, welche Kleidung sie tragen wollen, wie in M.24 definiert.

Trikots müssen nur "genügend Kontrast gewährleisten".
M.24. Mindestens 10 Tage vor jedem Ligaspiel muss der Gastverein den Heimverein und die Liga (auf dem vom Vorstand von Zeit zu Zeit empfohlenen Weg) darüber informieren, welchen Strip er seinen Spielern (einschließlich, um Zweifel auszuschließen, seinem Torwart) zu tragen gedenkt.

Die Liga kann (falls notwendig) von einem oder beiden Vereinen verlangen, dass sie verschiedene Trikots und/oder Hosen und/oder Stutzen von mehr als einem ihrer jeweils registrierten Streifen tragen, um einen ausreichenden Kontrast zu gewährleisten, wie in Regel M.22
gefordert.

Aus der Sicht eines Schiedsrichters spielen kurze Hosen keine Rolle. Für Schiedsrichter ist es nur ausreichend, dass nur das Trikot und die Stutzen nicht zusammenstoßen, die Hose spielt keine Rolle.



Dies steht im Gegensatz zu den Trikotregeln der UEFA, die verlangen, dass das Trikot UND die Hosen UND die Stutzen kontrastfarbig sein müssen.


Bayern & PSG mischen Trikots in der UEFA Champions League

M.22 definiert auch die Reihenfolge, in der die Trikots für die Spieler und Torhüter ausgewählt werden.

M.22.1. 1. Priorität: die Außenfeldspieler des Heimvereins, die ihr Trikot tragen sollen;
M.22.2. 2. Priorität: die Außenfeldspieler des Gastvereins, die ihr Trikot tragen sollen; M.22.2;
M.22.3. 3. Priorität: der Torhüter des Heim Club; M.22.3.
M.22.4.
4. Priorität: der Torhüter des Besuchervereins.

Die Vereine der Premier League werden mindestens drei Werktage vor dem Spiel darüber informiert, welche Trikots getragen werden.

Einbetten von Getty Imageswindow

M.25.
Die Liga wird in Absprache mit der PGMOL, die im Namen des Schiedsrichters handelt, alle Streitigkeiten zwischen den Vereinen entscheiden und spätestens drei Werktage vor jedem Ligaspiel beiden Vereinen und den Spieloffiziellen die zu tragenden Farben mitteilen

Premier League Trikot-Auswahl - Prozess

  • Mindestens 10 Tage vor dem Spiel: Der besuchende Club informiert die Liga darüber, welches Trikot sie tragen wollen (die Heimmannschaft soll immer ein Trikot tragen)
  • Die Liga (in Absprache mit dem EPL-Schiedsrichtergremium) kann von einem / beiden Teams verlangen, die Streifen zu wechseln, um einen ausreichenden Kontrast zu gewährleisten
  • Mindestens drei Arbeitstage vor dem Spiel: Die Liga informiert die Vereine, welche Trikots getragen werden
  • Vor dem Spieltag: Premier League veröffentlicht Trikot Choices Of All Matches

Einbetten von Getty Imageswindow

Sollte von Manchester City verlangt werden, dass sie alternative Hosen oder das Auswärts- bzw. das dritte Trikot tragen? Schreib uns deine Meinung unten in die Kommentare.
Heute beliebt
Neueste