Der chinesische Meister Jiangsu FC ist möglicherweise Geschichte, andere Teams ändern Namen & Logos

Vor der Saison 2021 hat der chinesische Fußballverband (CFA) 58 Mannschaften mit inkludierten Sponsorennamen gezwungen, ihre Namen zu ändern. Nun wurde der amtierende Meister Jiangsu FC aus der Chinese Super League geworfen.



Der Jiangsu FC war bis Anfang 2021 als Jiangsu Suning FC bekannt. Sie gehören dem angeschlagenen Mischkonzern Suning, dem auch Inter Mailand gehört.

Andere chinesische Teams verkünden neue Namen




Am Montag gab der CFA offiziell die 16 Teams bekannt, die für die CSL-Lizenz 2021 zugelassen sind. Der Jiangsu FC war nicht dabei. Stattdessen wurden die Cangzhou Mighty Lions, das einzige Team, das letzte Saison aus der CSL abgestiegen ist, begnadigt und werden dieses Jahr in der höchsten Spielklasse spielen.



Während es also den Jiangsu (Suning) FC in Zukunft möglicherweise nicht mehr geben wird, mussten andere Teams ihre Namen ändern und ihre Logos anpassen.



Zum Beispiel wurde Tianjin Teda in "Tianjin Tigers" umbenannt. "Shijiazhuang Everbright" wurde umbenannt in "Cangzhou Mighty Lions F.C".

Interessanterweise hat Nike erst kürzlich ein neues Trikot für den mittlerweile möglicherweise nicht mehr existierenden Verein " Jiangsu FC" herausgebracht.

6 Nike 2021 Chinese Super League Trikots veröffentlicht - Nike ligaweiter Ausrüster

Was denkst du darüber, dass der Jiangsu FC Geschichte ist? Schreib es uns in den Kommentaren.
Heute beliebt
Neueste