Dortmund wechselt Puma 21-22 Cup Trikot nach Fan-Protesten

Vor ein paar Tagen wurde das neue Puma Borussia Dortmund 21-22 Pokaltrikot geleakt. Die Fans protestierten heftig gegen das Fehlen des Vereinswappens und nun gibt es Informationen, dass der Verein beschlossen hat, das Trikot zu ändern.



Nach dem Leak ist der BVB öffentlich zurückgerudert und hat via Twitter bekannt gegeben, dass die Kritik angekommen ist und das "geleakte" Trikot nicht dem Original entspricht.

Borussia Dortmund 21-22 Pokaltrikot geleakt


Filmplakat mit BVB 09-Branding

BVB 21-22 Pokaltrikot mit "BVB 09" und möglicherweise auch Vereinslogo



Nach Informationen der BVB-Fanseite schwatzgelb soll das BVB-Logo nun doch auf dem Trikot zu sehen sein, wenn möglich."BVB 09" soll anstelle von "Dortmund" die Brust zieren - die Zustimmung von Puma vorausgesetzt.



Aufgrund der Durchführungsbestimmungen des DFB müsste der BVB für dieses Design eine Einzelgenehmigung beantragen, um das Trikot im DFB-Pokal verwenden zu dürfen.



Die Webseite Schwatzgelb berichtet außerdem, dass das Trikot auf einer vertraglichen Vereinbarung zwischen Puma und dem BVB basiert. Diese soll im Rahmen der Vertragsverlängerung im Jahr 2019 vereinbart worden sein. Seitdem kassiert die Borussia rund 20 Millionen Euro mehr pro Jahr, eine Bedingung war jedoch das "Ausrüstertrikot".



BVB-Ultras äußerten ihren Unmut Die BVB Ultras brachten ihren Unmut mit Transparenten gegenüber der Geschäftsstelle zum Ausdruck: "Cramer [Dortmund-Geschäftsführer]: Das BVB-Logo ist kein Spielzeug für eure Boni!" und "Wer das Wappen nicht ehrt, ist Borussia nicht wert!".



Teile deine Gedanken in den Kommentaren unten.
Heute beliebt
Neueste