Rangers weigern sich, das Ärmelabzeichen der Scottish Premiership zu tragen

Der schottische Meister Rangers FC weigert sich, das offizielle Ärmelabzeichen der Liga zu tragen.



Seit Beginn der Saison 2021-2022 ist cinch, ein Online-Gebrauchtwagenmarktplatz, der Titelsponsor der Scottish Professional Football League (SPFL). Im Rahmen des Fünfjahresvertrags - bis 2026 - wird die schottische Premiership als SPFL cinch Premiership bezeichnet.



Dieschottische Fotball-Liga einigt sich mit Cinch auf einen Deal - und wird ab der nächsten Saison Cinch Premiership

Rangers FC weigert sich, das Logo von Cinch in der Scottish Premiership zu tragen - "Widerspruch zum aktuellen Sponsoring des Klubs"




Die Rangers behaupten, der Cinch-Deal stehe im Konflikt mit einem aktuellen Sponsoringvertrag der Rangers. Tatsächlich besitzt ihr Vorsitzender Douglas Park das Autohaus Parks of Hamilton, das ein Konkurrent von Cinch ist.



Der Verein hat sich in allen Spielen der schottischen Premier League geweigert, die Cinch-Logos auf den Trikots zu zeigen, und auch in Ibrox gab es kein Cinch-Branding.

Der Cinch-Deal hat einen Wert von 1,6 Millionen Pfund pro Saison, wobei achtzig Prozent des jährlichen Sponsorentopfes an die Vereine der ersten Liga gezahlt werden.

Vor dem Streit verhandelten die Rangers über die Umbenennung ihres Stadions in "The Cinch Ibrox Stadium". Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die Rangers bereits vor dem Streit um den SPFL-Titelsponsor über eine Umbenennung ihres Stadions in "The Cinch Ibrox Stadium" verhandelt haben.

Was hältst du davon, dass der Rangers FC nicht das Ärmelabzeichen der Liga trägt? Schreib es uns in den Kommentaren.
Heute beliebt
Neueste