Trikots, die in der Serie A ab der Saison 22-23 verboten werden sollen

Ab der Saison 2022-2023 werden grüne Trikots in der italienischen Serie A verboten, um Probleme mit dem virtuellen Werbesystem für das Fernsehen zu vermeiden. Welche Mannschaften und Trikots sind davon betroffen?

Serie A verbietet grüne Trikots ab 2022-23 - Heimtrikots ausgenommen

Der Grund für das Verbot grüner Trikots ist die Art und Weise, wie die virtuellen Werbetafeln für das Fernsehen generiert werden - Grüne Trikots können einen Farbkonflikt mit dem Rasen auf dem Spielfeld verursachen, der Spieler mit grünen Trikots vor der virtuellen Werbung verschwinden lässt.

Verbot der grünen Trikots in der Serie A - Welche Trikots sind betroffen und welche nicht?




Das Verbot grüner Trikots in der Serie A hat einige wichtige Ausnahmen - Heim- und Torwarttrikots sind nicht betroffen.

Ist Teal erlaubt? Die Serie A wird keine Trikots zulassen, bei denen Grün die dominierende oder wichtige Farbe ist, während grüne Akzente erlaubt sein sollten.



Es wird auch berichtet, dass bei Trikots mit drei verschiedenen Farben ein nicht-grüner Farbton als dominierende Farbe verwendet werden muss.

Heim- und Torwarttrikots sind ausgeschlossen

Wir haben klassische Trikots der Serie A genommen und versucht zu bestimmen, welche verboten und welche erlaubt sind. So darf zum Beispiel Sassuolo Calcio weiterhin ein grün/schwarz gestreiftes Trikot tragen, während andere Mannschaften ein solches Trikot nicht als Auswärtstrikot verwenden dürfen.

Verbot von grünen Trikots in der Serie A - Fakten

  • Gültig ab der Saison 2022-23
  • Verboten wegen der virtuellen TV-Werbungstechnologie
  • Heim- und Torwarttrikots ausgeschlossen
  • Grün als Akzent-/Sekundärfarbe weiterhin erlaubt

Was noch nicht feststeht, ist, wo genau die "grüne Schattierung" beginnt. Die Zukunft wird zeigen, ob z.B. teefarbene Trikots erlaubt sein werden.

Was hältst du von dem Verbot grüner Trikots in der Serie A? Freust du dich auch darauf, alle Trikots der Serie A 2022-23 zu sehen? Schreib es uns in den Kommentaren.
Neueste