Hamburg schreibt die Namen der Spieler auf den Trikots falsch

Am vergangenen Wochenende hat der Hamburger SV die Namen von zwei Spielern auf der Rückseite seiner Trikots falsch geschrieben. Dies war jedoch kein zufälliger, peinlicher Fehler.



Am Samstagabend spielte Hamburg zu Hause gegen Holstein Kiel. Dabei gab es etwas, das vielen Zuschauern auffiel. Die Spieler Jonas Meffert und Moritz Heyer hatten falsch geschriebene Nachnamen auf der Rückseite ihrer Trikots. Die Namen wurden "Meffort" und "Heya" geschrieben, nicht aus Versehen, sondern mit Absicht.


Nach Angaben des HSV können rund sechs Millionen Menschen in Deutschland nicht ausreichend lesen und schreiben. Die Idee war, die Menschen zum Reden zu bringen und auf dieses Problem aufmerksam zu machen. Der HSV möchte einen Beitrag leisten, und das war ihre Art, die Botschaft zu vermitteln. Sie sagten auch, dass sie Nachrichten auf ihrer Website in einfacherem Deutsch hochladen würden, um denjenigen zu helfen, die Schwierigkeiten beim Lesen haben.

Was hältst du von dieser Initiative? Schreib es uns in den Kommentaren.
Neueste