Euro 2024 Trikots
Jetzt kaufen

Serie A kündigt Puma als Sponsor an

Update: Puma und die Serie A haben heute eine neue, langfristige Partnerschaft bekannt gegeben. Puma wird der offizielle technische Partner der Liga, was vor allem die Bereitstellung der offiziellen Bälle für die Liga beinhaltet. Wie schon bei La Liga vor ein paar Jahren löst Puma damit Nike als Ballmarke der Liga ab.

Update: Nike hat indirekt bestätigt, dass sie aus dem Ballsponsoring der Serie A aussteigen. Sie haben den Einzelhändlern mitgeteilt, dass es keinen 22-23-Ball mehr bei ihnen zu bestellen gibt (via Passione Maglie).

Das ist keine Überraschung, denn Informationen über den Puma Serie A-Fußball 2022-23 sind bereits geleakt. Damit hat Nike nur noch einen einzigen großen Sponsor in Italien, nämlich Inter, der einen Vertrag bis 2024 mit der Marke hat.

Puma Serie A 22-23 Ball Info geleakt - Nach 15 Jahren kein Nike mehr

Puma stellt Serie A-Bälle ab 2022-23 her

Puma wird mit Beginn der Saison 22-23 den offiziellen Fußball der Serie A geben. Der Vertrag beginnt offiziell am 1. Juli 2022.

Wir sind sehr stolz darauf, diese neue Partnerschaft bekannt zu geben", sagte Luigi De Siervo, Geschäftsführer der Lega Serie A. Die Verbindung mit einer international anerkannten Marke wie PUMA zeigt die Bedeutung und das Ansehen der Lega Serie A auf globaler Ebene und verschafft unserer Marke einen höheren Bekanntheitsgrad."
"PUMA ist sehr stolz auf die Partnerschaft mit der Lega Serie A und wir freuen uns auf viele spannende gemeinsame Fußballsaisons", sagte Manolo Schuermann, Head of Sports Marketing Teamsport. "Die Partnerschaft bietet PUMA eine Plattform, um die Marke in einer der besten Fußballligen der Welt bekannt zu machen, und basiert auf Zusammenarbeit und Ehrgeiz. Diese Mentalität wird es uns ermöglichen, großartige Produkt-, Storytelling- und Werbekampagnen zu entwickeln. Wir waren schon immer tief im italienischen Fußball verwurzelt und freuen uns nun darauf, gemeinsam mit der Lega Serie A ein weiteres Vermächtnis zu schaffen.
Nike war der erste ligaweite Ballhersteller der Serie A

Im Jahr 2019 hat Puma bereits Nike als offiziellen Ballhersteller der spanischen La Liga in einem 5-Millionen-Euro-Deal abgelöst.

Nike stellt den offiziellen Spielball der Serie A seit der Saison 2007/08 her.

Vor der Saison 2007-2008 gab es in der Serie A keinen ligaweiten Ballhersteller, sondern jede Mannschaft benutzte den Ball ihres (Trikot-)Sponsors.

Ab der Saison 2022-23 wird Nike nur noch eine der weltweiten Topligen ausrüsten - die Premier League. Die Premier League und Nike haben eine Partnerschaft bis 2025.

Findest du es gut, dass Puma Nike als Serie A-Ballhersteller ablöst? Schreib es uns in den Kommentaren.