Man City trug das Emirates FA Cup Abzeichen nicht - hier ist der Grund

Im gestrigen FA-Cup-Halbfinale zwischen Liverpool und Manchester City haben wir eine kleine Unstimmigkeit bei den Trikots von City beobachtet. Anstatt das reguläre FA Cup-Abzeichen auf den Ärmeln zu tragen, haben sie sich dafür entschieden, diesen Bereich leer zu lassen.

Embed from Getty Imageswindow

Das war wahrscheinlich kein Fehler oder Versehen des Vereins, sondern wird schon seit Jahren im FA Cup gemacht.

Manchester City spielt ohne FA Cup Abzeichen


Der Hauptsponsor der Trikots von Manchester City ist natürlich Etihad Airways, die in den Vereinigten Arabischen Emiraten ansässig sind. Der FA Cup wird von der Fluggesellschaft Emirates gesponsert, die ebenfalls in den Vereinigten Arabischen Emiraten ansässig ist.



Emirates hat die Namensrechte, das heißt, der Wettbewerb heißt "Emirates FA Cup". Aus diesem Grund sind das Logo und der anschließende Ärmelaufnäher mit dem Emirates-Logo versehen.



Beide Fluggesellschaften auf einem Trikot zu tragen, ist vergleichbar mit den Logos von Mercedes und BMW oder Coca-Cola und Pepsi auf demselben Trikot. Keine Marke möchte mit einem konkurrierenden Unternehmen aus der gleichen Branche auf einer Werbefläche zu sehen sein.



Aufmerksamen Zuschauern wird aufgefallen sein, dass City seit einigen Jahren nicht mehr den Emirates FA Cup Ärmelaufnäher trägt. Es scheint, dass der Verein die Erlaubnis dazu erhalten hat, da er sonst für eine konkurrierende Marke werben würde.



Tatsächlich trugen die Sky Blues 2019 eine spezielle Version ihres Sponsorenlogos, auf dem die Botschaft "Choose Etihad" stand. Vielleicht war das eine freche Anspielung auf ihren Rivalen Emirates.

Hier erfährst du, warum das Trikot von Man City im FA-Cup-Finale ein anderes Sponsorenlogo trug

Was denkst du über diese Situation? Schreib es uns in den Kommentaren.
Neueste