Sollten die Bayern das Blauverbot für ihre Heimtrikots aufheben?

Nachdem Hector Bellerin und Co. zur Feier des Copa del Rey-Siegs ein altes Real Betis-Trikot trugen, folgte der deutsche Angreifer Thomas Müller ihrem Beispiel und zog sich ein Bayern München-Trikot aus der Mitte der 90er Jahre an, um seinen neuen Vertrag mit dem Verein zu unterzeichnen.



Die Trikots der Bayern dürfen seit 2018 nur noch die Farben Rot und Weiß tragen.

DieGeschichte der blau-roten Heimtrikots der Bayern reicht bis ins Jahr 1969 und in die frühen 1970er Jahre zurück.

Farben sind seit 2018 verboten: Müller trägt ein altes Bayern-Trikot





Als einer der letzten verbliebenen Spieler des Vereins kam Müller im Jahr 2000 in die Jugendmannschaft des FC Bayern und ist seither dabei. Das Foto, auf dem er das Trikot von 95-97 trägt, ist eine Nachbildung eines Fotos aus seiner Kindheit, auf dem wir einen jungen, von München besessenen Müller sehen, der auf seinem Bett sitzt und das gleiche Trikot zusammen mit einer Reihe von Bayern-Erinnerungsstücken trägt. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass es die richtige Entscheidung war, die Torwarthandschuhe an den Nagel zu hängen, wenn man seine 224 Tore für die Bayern als Maßstab nimmt.



Sein neuer Vertrag sieht vor, dass er bis 2024 im Verein bleibt. Müller, der seit der Saison 08/09 in der ersten Mannschaft spielt, hat in seiner Karriere viele verschiedene Trikots getragen, wobei das Trikot von 14-15 dem von 95-97 vom Design her am nächsten kommt. Damals wusste er noch nicht, dass es das letzte Bayern-Trikot mit der Farbe Blau sein würde, denn der Verein entschied sich 2018, die Heimtrikots künftig nur noch in Rot und Weiß zu tragen.

Das Trikot 22-23 könnte das unbeliebteste Trikot der Geschichte sein FC Bayern München Heimtrikots in Zukunft nur noch in Rot und Weiß



Obwohl die Entscheidung aufgrund von Fanprotesten getroffen wurde, ist sie aus neutraler Sicht sehr schade, denn die blau-rot gestreiften Trikots gehörten zu den besten Trikots der Bayern in den jeweiligen Jahrzehnten und boten dem Verein eine Alternative zu den sich wiederholenden roten Trikots mit weißer Zierleiste. Wenigstens konnten sie diese Gelegenheit nutzen, um eines ihrer farbenfrohen Trikots herauszubringen.

Sind Adidas die Ideen ausgegangen? In der Tat sind die Bayern-Heimtrikots in den letzten Jahren immer unbeliebter bei den Trikotfans geworden. Das Trikot 22-23 ist das unbeliebteste Bayern-Trikot aller Zeiten auf Football Trikot Archive.



Für Adidas ist die Entscheidung der Bayern, nur noch in Rot und Weiß aufzulaufen, nicht vorteilhaft. Die Entscheidung wurde von den eingefleischten Fans des Vereins erzwungen, möglicherweise auch wegen der marineblauen Hosen des Heimtrikots 2018-19. Wir denken, dass viele normale Bayern-Fans gerne mehr Abwechslung bei den Trikots sehen würden.



Würdest du es begrüßen, wenn Bayern München wieder blaue und rote Heimtrikots tragen würde? Oder bist du zufrieden mit der Entscheidung des Vereins, bei den zweifarbigen Designs zu bleiben? Sag uns unten deine Meinung.
Neueste