Coutinho trägt in den letzten Barcelona-Spielen Blackout-Fußballschuhe

Philippe Coutinho hat die Zuschauer bei seinen letzten beiden Spielen für Barcelona überrascht und ist in einem Paar völlig schwarzer Fußballschuhe aufgelaufen.

Nachdem Coutinho seine üblichen Phantom Vision Schuhe im Hinspiel des Pokals gegen Levante getragen hatte, wechselte er höchstwahrscheinlich zu einem Blackout-Paar der Nike Mercurial Vapor 12 Schuhe für das Ligaspiel gegen Eibar sowie das Pokalrückspiel.



Obwohl spekuliert wurde, dass er die nächste Generation des Mercurial im Training ausprobiert, sind die Schuhe der letzten beiden Barcelona-Spiele definitiv die aktuelle Generation.



Es gibt mehrere mögliche Erklärungen dafür. Zuerst könnte es sein, dass Coutinho darüber nachdachte, Nike zu verlassen - das ist jedoch ziemlich unwahrscheinlich und es gab keine anderen Hinweise darauf, wie z.B. das Testen der Fußballschuhe anderer Marken im Training oder Zeitungsberichte über das Vertragsende. Eine weitere Möglichkeit ist, dass Coutinho einfach unzufrieden mit dem Phantom Vision ist und versucht, seinen Startplatz zurückzugewinnen, indem er zum Mercurial wechselt, dem Schuh, den er schließlich getragen hat, bevor der Phantom im letzten Sommer vorgestellt wurde.



Im Moment neigen wir sehr stark zur zweiten Option, aber wir werden diese Geschichte im Auge behalten, wenn sie sich weiterentwickelt. Bleib also auf dem Laufenden, wenn es um Updates geht.

Was ist deiner Meinung nach der Grund für Coutinhos Blackout-Fußballschuhe? Schreib es uns unterhalb.
Heute beliebt
Neueste