Barcelona, Manchester United, Real Madrid und mehr: Hier sind die ersten Trikot-Sponsoren von neun Top-Klubs

Sponsoren sind einer der wichtigsten Bestandteile von Shirts und machen oft ein Design aus oder zerstören es. Doch bis vor etwa 40 Jahren waren Trikot-Sponsoren noch kein Thema. In diesem Beitrag wollen wir einen Blick auf neun Top-Vereine aus ganz Europa werfen, um zu sehen, wer der erste Trikot-Sponsor überhaupt war und welche Geschichte dahinter steckt.



Schau dir Football Kit Archive an, um alle Fußballtrikots dieser Klubs und noch weitere zu sehen

Barcelona - Unicef




Nachdem Barcelona der letzte große Klub geblieben ist, der die Vorderseite seiner Trikots werbefrei hält, debütierte man 2008 mit Unicef. Obwohl der Klub bei diesem Arrangement an die Organisation spendete, anstatt eine Gebühr für den Platz auf dem Trikot zu erhalten, nahmen viele Leute zu Recht an, dass der Klub nur den Übergang zu einem kommerziellen Sponsor erleichtern wollte.



Die Qatar Foundation, eine weitere Wohltätigkeitsorganisation, löste 2011 Unicef ab, bevor Qatar Airways 2013 die Leitung übernahm - der Rest ist Geschichte.

Real Madrid - Otaysa




Obwohl vielen nicht bekannt, hielt Real Madrid auch lange Zeit die Vorderseite seiner Trikots frei von Sponsoren. Erst 1991 bekam Real Madrid seinen ersten Trikot-Sponsor - Otaysa.

Manchester United - Sharp




Die Fans von Manchester United, dem heutigen König des Sponsorings, mussten bis 1982 warten, bis sie zum ersten Mal ein Sponsorenlogo auf einer der Trikots ihres Vereins sahen. Die Elektronikmarke Sharp debütierte in diesem Jahr und blieb bis zum Jahr 2000, als Vodafone das Unternehmen übernahm.

Bayern München - Magirus Deutz




Deutsche Vereine gehörten zu den ersten, die den zusätzlichen Einnahmepool des Trikotsponsorings erkundeten, wobei Eintracht Braunschweig nach allgemeiner Auffassung Ende der 1970er Jahre als erster Verein der Welt einen Trikotsponsor (Jägermeister) hatte.



Der erste Sponsor von Bayern München war derweil der Trikotausrüster Adidas auf der Trikot-Vorderseite, bevor das 1978 durch den LKW-Hersteller Magirus Deutz ersetzt wurde.

Paris Saint-Germain - Montreal




Montreal Supermarkets war in der ersten Saison nach der Abspaltung vom FC Paris der erste Trikot-Sponsor von PSG überhaupt. PSG startete in der dritten Liga und hatte noch nicht einmal das typische "Hechter"-Design adaptiert.

Liverpool - Hitachi




Die japanische Elektronik-Marke Hitachi wurde 1979 der erste Trikot-Sponsor des FC Liverpool und blieb dort bis 1982, als Crown Paints übernahm.

Arsenal - JVC




Arsenal bekam ihren ersten Trikot-Sponsor 1981: es war JVC, ein weiterer Elektronikhersteller, der auf der Vorderseite vieler legendärer Arsenal-Trikots bleiben sollte, bevor er 1999 von Dreamcast ersetzt wurde.

Borussia Dortmund - Samson




Der erste Trikot-Sponsor von Borussia Dortmund war 1976 der Zigarettenhersteller Samson. Statt nur den Firmennamen auf der Brust zu tragen, ersetzte das Samson-Logo, ein Löwe, auch die Vereinsinitialen aus dem Logo.



Juventus - Ariston




Auch Juventus bekam in den 1980er Jahren seinen ersten Trikot-Sponsor. Es ist Ariston, ein Hersteller von Heizlösungen, der noch heute tätig ist.

Kennst Du die Geschichte hinter all diesen kultigen Trikot-Sponsoren? Schreib es unten in die Kommentare.
Heute beliebt
Neueste