Birmingham City vergibt Bellinghams Trikot-Nummer nach nur 44 Spielen nicht mehr

Birmingham City hat Jude Bellingham geehrt, in dem sein Trikot mit der Nummer 22 nicht mehr vergeben wird, nachdem der Youngster vor ein paar Tagen einen kostspieligen Transfer zu Dortmund vollzogen hat.



Damit reiht sich der 17-Jährige in eine Liste von Legenden ein, deren Trikot-Nummern von ihren Vereinen zurückgezogen wurden - Diego Maradona (10 bei Napoli), Johan Cruyff (14 bei Ajax) und Paolo Maldini (3 beim AC Milan), um nur ein paar zu nennen.



Nach Angaben des Vereins ist die Nummer 22, die er auch in Dortmund tragen wird, zum Synonym für Bellingham und seinen Aufstieg in die erste Mannschaft geworden, nachdem er gerade 16 Jahre alt geworden war.

"Und deshalb hat der Klub beschlossen, dass es angemessen wäre, diese Nummer in den Ruhestand zu versetzen, sich an einen der unseren zu erinnern und andere zu inspirieren."



Vielleicht ist dies eine Möglichkeit für den Klub, Bellingham für die Unterzeichnung seines ersten Profivertrages zu danken, nachdem er Anfang des Monats 17 Jahre alt geworden war. Nur deshalb ist Bellingham zum teuersten 17-jährigen Spieler der Welt geworden (23 Millionen Euro).



Birmingham konnte den Abstieg in die League One nach einer 1:3-Niederlage gegen Derby am letzten Spieltag nur knapp verhindern.

"Meine Familie ist sehr wichtig gewesen und obwohl sie nicht aus der Gegend kommt, haben sie den Verein lieb gewonnen", sagte Bellingham. "Sie haben sich um alles gekümmert und haben wirklich darauf bestanden, dass der Klub das bekommt, was er verdient hat.


"Dortmund ist für mich der beste Ort, um meine Entwicklung fortzusetzen und ich bin optimistisch für die Zukunft.

Was hältst Du von dieser Entscheidung? Schreib es uns unten in die Kommentare.
Heute beliebt
Neueste