"Big Sponsor für Big-City-Club" - Hertha will Amazon oder Tesla als Hauptsponsor

In der vergangenen Woche hat die seriöse deutsche Sportzeitung Kicker bekannt gegeben, dass der Bundesligist Hertha seinen Vertrag mit dem Discounter TEDi ein Jahr früher beenden wird. Nun berichtet eine Berliner Zeitungsgruppe, Investor Lars Windhorst wolle "einen wirklich grossen Sponsor für den Verein".



Hertha BSC sucht neuen Hauptsponsor als Ersatz für TEDi

Hertha BSC will großen Sponsor wie Amazon oder Tesla auf der Brust



Nach Informationen der "Berliner Zeitung" und des "Berliner Kurier" (sie gehören zusammen) soll Hertha BSC Berlin erneut um die US-Firmen Tesla und Amazon als neue Partner buhlen.

Hertha BSC will einen Weltkonzern statt einer Billigkette. Der Discounter TEDi passt nicht in das neue Image. Windhorst will einen grossen Sponsor für seinen "Big City Club".



Es kursieren auch Gerüchte, dass der bisherige Ärmelsponsor Hyundai - wie TEDi 2018 - vom Arm auf die Brust wechseln könnte. Aber für Windhorst soll der südkoreanische Autohersteller eine Nummer zu klein sein.

Ein neuer Hertha BSC Trikot-Deal könnte bis zu 20 Millionen Euro wert sein, wenn man dem Bericht Glauben schenken kann.

Plausibilität der Gerüchte: 20% Während der Bericht auf den ersten Blick logisch klingt, haben sowohl Amazon als auch Tesla bisher noch keine Sportmannschaft gesponsert. Daher halten wir es für höchst unwahrscheinlich, dass einer dieser beiden Konzerne der neue Sponsor des Clubs wird.

Der Deal wird minimal wahrscheinlicher, weil das Plastikauto Tesla im brandenburgischen Grünheide bei Berlin eine gigantische Fabrik baut.



Schreib uns deine Gedanken unten in die Kommentare.
Heute beliebt
Neueste