Schriftart-Experte: Deshalb ist die neue Serie A Schrift schlecht

Mit der kürzlichen Veröffentlichung des AS Rom 20-21 Heimtrikots haben wir endlich die Bestätigung der neuen ligaweiten Schriftart für die Serie A erhalten.

Brandneue ligaweite Serie A Trikot-Schriftart enthüllt

Aber ob dir die Idee einer "Eine-für-alle"-Schriftart gefällt - vier von fünf europäischen Top-Ligen haben jetzt eine und nur in der Bundesliga können die Mannschaften immer noch ihre eigenen Designs haben - es besteht kein Zweifel, dass diese Schriftart nicht die beste ist, die es gibt.



Es ist kein Geheimnis, dass wir von Footy Headlines absolut keine Fans davon sind. Aber wenn es sein muss, sollte es richtig gemacht werden. Wir sind der Meinung, dass eine Liga-Schriftart immer versuchen sollte, jegliche Art von Macken oder ungewöhnlichen Designvarianten auf ein Minimum zu reduzieren, um das Aussehen von Trikots nicht zu sehr zu beeinflussen.



Sie ist vielleicht nicht so schlimm wie die von La Liga mit ihren übertriebenen Umrissen, aber die neue Schriftart der Serie A hat eine Reihe von Problemen. Und die gehen über seltsame Buchstaben- und Zahlenformen hinaus, wie ein kürzlich veröffentlichter Tweet des Schriftart-Designers und Experten @sportsfonts_com zeigt:



Wie hervorgehoben, gibt es eine Menge Inkonsistenz mit dem neuen Design und das allein, wenn man sich nur die Nummern anschaut.

  • Einige von ihnen sind nach rechts gelehnt, wie die 2, 3 und 5, während die anderen es nicht sind.
  • Die Lesbarkeit hätte wesentlich verbessert werden können, wenn man darauf geachtet hätte, dass die Formen nicht zu eng aneinander liegen, wie bei der 6 und 9 zu beobachten ist.
  • Schließlich sieht die 8 "auf dem Kopf stehend" aus.

Wir hätten nichts dagegen, wenn die Ligen den Teams wieder mehr Freiheit bei der Wahl der Schriftart einräumen würden - aber was hältst Du davon? Bist Du ein Fan der neuen Schriftart der Serie A und des Konzepts der ligaweiten Schrift im Allgemeinen? Schreib es uns unterhalb.
Heute beliebt
Neueste