AS Rom Fans möchten 2013-Logo nach Club-Verkauf rückgängig machen

Die Fans der AS Rom wollen, dass der Klub die Logo-Änderung 2013 zurücknimmt, denn der Eigentümer, der die Änderung vorgestellt hat, hat den Klub verkauft.

Die Friedkin-Gruppe schloss ihre Übernahme der AS Rom im August ab und zahlte für die Anteile von James Pallotta Berichten zufolge 700 Millionen US-Dollar.



Pallottas Regierungszeit, deren Höhepunkt wahrscheinlich der 3:0-Sieg gegen Barcelona im Champions League Viertelfinale 2019 war, enthielt die umstrittene Änderung des Wappens im Jahr 2013. Ein Teil der Veränderung, genauer gesagt die Farben, wurde bereits 2017, drei Jahre nach dem Logo-Debüt, geändert.

AS Rom wird 2017-18 auf traditionelle Farben zurückgreifen

Und jetzt, da Pallotta nicht mehr da ist, hat eine organisierte Gruppe Fans eine Petition gestartet, um zum alten Design zurückzukehren. Die Petition auf change.org, "Gebt uns das Wappen zurück", hat bereits mehr als 8.000 Unterschriften gesammelt und zielt darauf ab, das Design mit dem ASR-Akronym und der traditionelleren Abbildung des Wolfes und der Zwillinge Romulus und Remus zurückzubringen.



Dan Friedkin, CEO der Friedkin Group, hat sich noch nicht zu diesem Thema geäußert, aber die lokalen Medien sehen darin eine große Chance, die Ultras zu gewinnen, insbesondere die engagiertesten, die die Curva füllen.

Nach der Übernahme, sagte er: "Schließlich wäre kein Kommentar vollständig, ohne die unglaubliche Stärke, Leidenschaft und Loyalität der Fans und der Curva Sud anzuerkennen. Wir werden bei der Entwicklung dieses Klubs und der Herausforderung um Trophäen in der Zukunft Seite an Seite mit Euch stehen. Wir können es kaum erwarten, an die Arbeit zu gehen und unsere neue Saison zu beginnen".

Findest Du, dass die Roma zum traditionellen Design zurückkehren sollte? Schreib es uns unten in die Kommentare.
Heute beliebt
Neueste