Freiburg ändert Trikot in letzter Minute, um Farbenblindheitsprobleme der Spieler zu vermeiden

Der Bundesligist musste vor dem Bundesligaspiel gegen den FC Augsburg auf ein ungewöhnliches Problem reagieren und das gelbe dritte Trikot tragen.

Embed from Getty Imageswindow

SC Freiburg Spieler hat Rot/Grün-Farbenblindheit - Freiburg wechselt Trikot in letzter Minute




Statt des gewohnten roten Heimtrikots trug Freiburg das gelbe dritte Trikot. Grund dafür war, dass ein Freiburger Spieler eine Rot-Grün-Schwäche hat. Dies wurde erst sehr kurz vor dem Spiel bekannt gegeben.

UEFA Trikot-Farbenblindheitssimulation - Warum Dunkel gegen Hell das Ideal ist

Trainer Christian Streich erklärte auf Sky weniger als eine Stunde vor dem Spiel, warum Freiburg nicht einfach in den roten Heimtrikots spielen kann: "Weil Augsburg mit einem dunkleren Grün spielt und wir in einem nicht hellen Rot. Wir haben einen Spieler in der Mannschaft, der Probleme mit Rot und Grün hat. Da haben wir gesagt: Das müssen wir ändern", sagte Streich und bekräftigte: "Wir wollen nicht, dass er dem Gegner einen Pass in die Füße spielt."

Die DFL hatte bei der Auswahl der Trikots das Problem der Farbenblindheit nicht im Blick Augsburg hätte auch einfach das weiße Trikot tragen können, aber es scheint, als hätte die DFL bei der Auswahl der Trikots für das Spiel nicht an das Problem der Farbenblindheit gedacht.

Teile deine Meinung in den Kommentaren unten.
Heute beliebt
Neueste