Jô wird von Korinthern für das Tragen von grünen Fußballschuhe bestraft

Die Corinthians haben ihrem Stürmer Jô eine Geldstrafe aufgebrummt, weil er gegen ihre Politik verstoßen hat, keine grüne Ausrüstung zu tragen.



Falls du diese Politik nicht kennst: Corinthians hat eine erbitterte Rivalität mit Palmeiras, die so weit geht, dass sie jede grüne Farbe auf ihren Trikots oder der Ausrüstung der Spieler verbieten.

Jô wird für das Tragen von grünen Mercurial Vapor XIV bestraft




Die Fans waren nicht zufrieden mit dem 0:0 Unentschieden der Corinthians gegen Bahia. Um die Sache noch schlimmer zu machen, wurde ihr Stürmer Jô beim Spielen mit dem neuesten grünen 'Impulse Pack' Mercurial Vapor XIV gesehen.

Die Fans haben sich in den sozialen Medien Gehör verschafft und Corinthians hat beschlossen, Jô mit einer Geldstrafe zu bestrafen, weil er gegen die strikte Politik verstoßen hat, keine grüne Ausrüstung zu tragen.



Jô hat sich inzwischen geäußert und ein Statement zu diesem Vorfall abgegeben: "Ich möchte klarstellen, dass ich niemals einen grünen Schuh tragen würde, denn meine Geschichte mit Corinthians, dem Verein, den ich liebe und kenne, seit ich klein war, würde ich nicht respektlos gegenüber den Fans und der Tradition des Vereins sein."



"Die Fußballschuhe waren türkisblau, das hat eine unnötige Kontroverse ausgelöst, deshalb möchte ich mich bei allen entschuldigen. Ich würde niemals die Corinthians respektieren, geschweige denn die Fans!"



Es ist auch nicht das erste Mal, dass die Farbe Grün die Corinthians und ihre Fans irritiert. Bereits 2012, als der Verein an der Klub-WM teilnahm, weigerte man sich damals, das Logo des FIFA-Projekts Football For Hope zu tragen, nur weil es grün ist.

Was hältst du von Corinthians no green policy? Sag es uns unten in den Kommentaren.
Heute beliebt
Neueste