Ryan Kent von den Rangers trägt das falsche Sponsorenlogo in den UEFA Europa League Play-Offs

Heute Abend traf der schottische Titelverteidiger Glasgow Rangers im Hinspiel der UEFA Europa League Play-offs auf den armenischen Verein FC Alashkert (1:0 Sieg). Lustigerweise trug Glasgows Ryan Kent das Logo von 32Red statt das von Unibet, wie alle seine Teamkollegen.



Kent wurde in der Halbzeit für Scott Wright eingewechselt, nachdem eine frühe rote Karte für John Lundstram Rangers Trainer Steven Gerrard zu einigen Umstellungen zwang. Vor seiner Auswechslung hatte der Engländer die wohl größte Chance des Spiels mit einem sauberen Schuss an die Latte.


Ursprünglich hatten sich die Rangers darauf geeinigt, dass Unibet bei allen Spielen in europäischen Wettbewerben auf der Vorderseite ihrer Trikots erscheint, sowie bei allen Heimspielen auf dem dritten Trikot, während 32Red bei allen anderen Heimspielen präsent ist.

Glücklicherweise wird dieser Vorfall wahrscheinlich keine Auswirkungen auf den Verein haben, da sowohl 32Red als auch Unibet im Besitz der in Malta ansässigen Kindred Group sind und es daher keinen Interessenkonflikt geben sollte.

Leipziger Spieler trugen "falsche" Trikots gegen Tottenham - keine Strafe durch UEFA

Welches Sponsorenlogo findest du besser? Ist dir schon einmal ein ähnlicher Fail aufgefallen? Schreib uns unten eine Nachricht.
Heute beliebt
Neueste