Die Ligue 1 schafft die umstrittene Trikotnummern-Regel ab

Noch vor einem Jahr wurde viel darüber spekuliert, welche Nummer Gianluigi Donnarumma nach seinem Wechsel zu PSG tragen würde. Während er bei Mailand noch die Nummer 99 trug, war dies aufgrund der restriktiven Nummerierungsregeln in der Ligue 1 nicht möglich und der Italiener entschied sich schließlich für die Nummer 50.



Donnarumma wird bei PSG die Nummer 50 tragen - die Nummer 99 ist nicht erlaubt

Das wird sich in der nächsten Saison völlig ändern: Wie Footpack berichtet, hat die Ligue 1 angekündigt, dass die alten Nummernregeln in der nächsten Saison abgeschafft werden. Ab der Saison 22-23 dürfen alle Ligue 1-Spieler jede Nummer von zwei bis 99 frei wählen, wobei nur die Nummer eins für Torhüter reserviert ist.



Wir halten es für wahrscheinlich, dass Donnarumma von den neuen Regeln profitieren und zu seiner Lieblingsnummer 99 wechseln wird. Es wird sehr interessant sein zu sehen, wer sonst noch in den nächsten Monaten diesem Beispiel folgen wird.



Was hältst du davon, dass die Ligue 1 die bisherigen Beschränkungen für Trikotnummern aufhebt? Schreib es uns in den Kommentaren.
Neueste