Schalke braucht einen neuen Hauptsponsor für die Bundesliga-Rückkehr und die Veröffentlichung der Adidas-Trikots 22-23 - Kein Umbro mehr

Laut verschiedenen Berichten braucht der FC Schalke 04 einen neuen Hauptsponsor für die Saison 2022-2023.

Schalke kehrt zu Adidas zurück - wie die 22-23 Trikots aussehen könnten

Schalke war 15 Jahre lang von Gazprom gesponsert worden. Nach dem Beginn des russischen Krieges gegen die Ukraine beendeten sie den Vertrag. Danach unterzeichneten sie einen kurzfristigen Vertrag mit dem Wohnungsanbieter Vivawest.

Schalke sucht nach einem neuen Hauptsponsor für die Saison 2022-2023




Vivawest hat zugestimmt, Schalke in der 2. Bundesliga bis 2023 rund 4,5 Millionen Euro zu zahlen. Das Unternehmen will nach dem Aufstieg des Vereins nicht viel mehr zahlen - aber Schalke will mindestens 8, wenn möglich sogar 10 Millionen Euro von einem neuen Trikotsponsor.

Schalke hofft, in der Saison 22-23 80.000 Trikots zu verkaufen Nach Informationen von Bild läuft die ehrgeizige Suche bisher so schleppend, dass der klamme Verein eine Marketingagentur eingeschaltet hat (die etwa 7 bis 15 Prozent Provision erhält).



Schalke 04 wird ab der Saison 2022-23 den Ausrüster wechseln. Ab dem 1. Juli will Schalke die neuen Adidas-Trikots 2022-2023 herausbringen. Der Aufsteiger wechselt von Umbro (der Vertrag wird vorzeitig gekündigt) zu Adidas und 11teamsports, die zusammen etwa 3 Millionen Euro pro Saison überweisen.



Im besten Fall will Schalke schnell den zukünftigen Hauptsponsor klarmachen, damit dessen Logo rechtzeitig zum 1. Juli auch auf den neuen Trikots prangt.

Im schlimmsten Fall muss der Aufsteiger die Saison mit Vivawest auf der Brust beginnen und später die gesamte Kollektion wechseln.

Schalke hofft, in der Saison 22-23 80.000 Trikots zu verkaufen.

Teile deine Meinung in den Kommentaren unten.
Neueste