Frankreichs Spieler tragen die Trikots ihrer allerersten Vereine

Die französische WM-Mannschaft hat für ein Mannschaftsfoto posiert und die Trikots ihrer ersten Amateurvereine gezeigt.



Frankreichs Spieler zeigen ihre ersten Vereinstrikots




Wir sind es gewohnt, dass die Spielerinnen und Spieler die Farben ihrer Spitzenvereine und Nationalmannschaften tragen, aber die französische Mannschaft hat uns einen Blick auf die Trikots ihrer allerersten Vereine gewährt. In typischer Mannschaftsaufstellung trägt oder hält jeder Spieler das Trikot des Vereins, bei dem für ihn als Kind alles begann.


Die Spieler geben den Vereinen, für die sie als Kinder gespielt haben, ein Lob.

Selbst wenn sie noch ihre Originaltrikots von damals hätten, würden sie heute natürlich nicht mehr hineinpassen. Stattdessen tragen sie neuere Versionen, die sie von ihren Vereinen erhalten haben. Es scheint, als hätten Raphael Varane und Théo Hernandez keine Trikots ihrer alten Mannschaften rechtzeitig für das Foto in die Hände bekommen, also halten sie weiße Trikots mit aufgedruckten Vereinsnamen hoch.



Interessant ist auch, dass Mbappé und William Saliba zusammen bei AS Bondy in Paris gespielt haben, die sicher sehr stolz auf den Erfolg ihrer ehemaligen Spieler sind. Ein Spieler fällt durch seine Abwesenheit auf dem Foto auf: Matteo Guendouzi. Heute ist er ein Fanliebling in Marseille, obwohl er bei seinem Erzrivalen PSG angefangen hat. Ein Foto von ihm im Trikot des Gegners wäre bei den OM-Fans also nicht gut angekommen. Wahrscheinlich war es das Beste, dass er dieses Spiel aussetzte.



Frankreichs Vorbild für das Fotoshooting waren wahrscheinlich die Niederlande, deren Mannschaft Anfang des Jahres in den Trikots ihrer ersten Amateurvereine trainierte.



Unglaublich | Niederländische Spieler trainieren in den Trikots ihres ersten Amateurvereins

Würdest du gerne sehen, dass mehr Mannschaften diesem Beispiel folgen und die Vereine hervorheben, die den Profis zu ihrer Karriere verholfen haben? Schreib es uns in den Kommentaren.
Neueste