Adidas & Spanien verlängern Ausrüstervertrag - Kein neuer Ausrüster bis mindestens 2030

Der Königlich Spanische Fußballverband (RFEF) und Adidas haben gestern das neue Spanien EM 2020 Trikot vorgestellt. Zusammen mit der Enthüllung des neuen Trikots wurde auch bekannt, dass Adidas und der RFEF ihre Beziehung um vier weitere Jahre bis mindestens 2030 verlängert haben.

Spanien kontaktierte Zara & Puma zwecks Adidas-Ersatz als Trikot-Ausrüster



Spanien EM 2020 Heimtrikot Veröffentlicht

Vor einigen Monaten stellte sich heraus, dass der spanische Fußballverband den Vertrag mit Adidas einseitig kündigen wollte. Im Juni drohte Adidas mit rechtlichen Schritten gegen den RFEF, um sicherzustellen, dass der Verband den zwischen den beiden Parteien im Jahr 2015 unterzeichneten siebenjährigen Trikot-Vertrag für den Zeitraum 2019/20 bis 2025/26 einhält.



Adidas und Spanien verlängern Vertrag bis 2030




Die neue Adidas Spanien Partnerschaft wird bis Dezember 2030 verlängert, so dass La Roja weiterhin Adidas trägt, wie in den letzten 35 Jahren.

Der RFEF behauptete, dass der Deal das Eigentum der spanischen Nationalmannschaft unterbewertet habe und suchte aktiv nach einem neuen Trikot-Partner mit der Absicht, sowohl den Ausrüster als auch das neue Trikot-Design vor der Europameisterschaft 2020 zu enthüllen.

Laut der spanischen Sportnachrichten-Website Palco 23 hat der RFEF ihre Meinung geändert, weil man Gefahr läuft, hohe Entschädigungszahlungen zu erhalten.

Das aktuelle Paket für die Saison 2019/2020 soll bei 15 Mio. € (16,6 Mio. $) liegen, zusammen mit einem Produkt im Wert von 3,2 Mio. €. Dies ist weitaus weniger als die 30 Millionen Euro pro Jahr, die der Verband von Adidas erhofft hatte, aber es wird angenommen, dass die Aussicht auf einen Gerichtsstreit und die daraus resultierenden Entschädigungszahlungen weitere Maßnahmen ermöglichten.

Schreib uns Deine Meinung unten in die Kommentare.
Heute beliebt
Neueste