4 Saisons mit Puma: Die Entwicklung des Heimtrikots von Manchester City

Nachdem das Trikot 22-23 von Manchester City vorgestellt wurde, haben wir seit Beginn der Partnerschaft 2019 bereits vier Heimtrikots von Puma gesehen. Hier werfen wir einen Blick darauf, wie sich das Design von Jahr zu Jahr verändert hat.



Man City Puma Heimtrikots




Auf dem Foto oben kann man gut erkennen, dass die Grundfarbe jedes Jahr leicht verändert wurde. Andere Akzentfarben, Materialien, Schablonen und Kragen sind einige der anderen auffälligen Unterschiede. Schauen wir uns die einzelnen Trikots genauer an.

19-20 Trikot



Das erste Trikot der Puma-Ära und das große Gesprächsthema war die Verwendung von Lila. Dieser Farbakzent brachte etwas Neues in ein ansonsten sehr einfaches Design. Die gleiche Template wurde auch anderen Puma-Teams wie Milan und Dortmund sowie West Brom und Ingolstadt gegeben. Der kreideblaue Farbton, der hier verwendet wurde, ist seither nicht mehr auf den Heimtrikots von City zu sehen gewesen. Auch der Schriftzug "125 Jahre" unter dem Abzeichen hätte nicht viel sicherer gespielt werden können.

20-21 Trikot



Pumas zweite Saison als Verantwortlicher bot etwas Interessanteres. Der "Glasscherben"-Effekt spaltete die Meinungen, aber zumindest konnte City behaupten, das einzige Team mit dieser Grafik zu sein. Dank dieser Besonderheit konnten die anderen Elemente wie der Rundhalskragen und die Platzierung der Aufnäher und Logos schlicht gehalten werden. Die Puma- und Etihad-Logos wurden in Marineblau gehalten, um einen Kontrast zum weißen Gesamtmuster zu schaffen, und der Blauton war kräftiger als in der letzten Saison. Definitiv ein Schritt nach vorne in Sachen Individualität.

21-22 Trikot



In diesjährig wurde wieder ein sehr standardisiertes Design verwendet. Man City trug das gleiche Trikot wie praktisch jeder andere von Puma gesponserte Verein. Auf einer hellblauen Grundfarbe war ein dezentes Muster aus einer an eine Anzeigetafel erinnernden Schriftart zu sehen, die auch für Spielernamen und Nummern in Pokalwettbewerben verwendet wurde. Auch dieses Muster war auf den Trikots vieler anderer Puma-Teams zu sehen.



Auf der Innenseite des Kragens war eine Anspielung auf Sergio Agueros Tor zum Titelgewinn in der Saison 11/12 zu sehen, so dass dieses Trikot eine gewisse Verbindung zum Verein hatte. Die weißen Sponsorenlogos kehrten zum ersten Mal seit der Saison 10-11 zurück.

22-23



Die zentrale Platzierung des Puma-Logos und des Vereinsabzeichens verleihen dem Trikot der nächsten Saison im Vergleich zu den vorherigen drei Trikots sofort einen frischen Look. Das minimalistische Design passt gut zu Pumas Ultraweave-Template, und die elastischen Bündchen und der Kragen mit ihren kastanienbraunen Abschlüssen sind eine weitere Premiere für ein Trikot von Man City.



Diese Details erinnern an die Trikots des Vereins aus den späten 60er und frühen 70er Jahren, als die Farbe Kastanienbraun auf den Stutzen zu sehen war, aber es ist das erste Mal, dass die Farbe auf dem Trikot selbst verwendet wurde. Das Himmelblau ist heller als das des Trikots der letzten Saison und das Fehlen von Nähten an den Schultern verleiht dem Trikot einen sauberen Look.

Manchester City 22-23 Trikot veröffentlicht

Wenn man sich die ersten vier Heimtrikots ansieht, sind die Entwürfe von Puma durchwachsen. Es scheint sogar so etwas wie ein Muster zu geben: ein Fehlschlag, gefolgt von einem Treffer und dann die Wiederholung. Natürlich ist das alles subjektiv, und viele Leute mögen mit den hier gemachten Aussagen nicht einverstanden sein, aber es ist schwer zu behaupten, dass Puma jedes Jahr alle Register für seinen Spitzenclub gezogen hat.



Wie bewertest du die ersten vier Trikots von Puma für Manchester City? Wie sind sie im Vergleich zu den vorherigen Trikots von Nike und Umbro? Würdest du es vorziehen, wenn eine andere Marke die Trikots von City herstellen würde? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare.
Neueste