WM-Ball muss vor den Spielen aufgeladen werden

Die Adidas Al Rihla Spielbälle müssen vor jedem Spiel aufgeladen werden, damit der eingebaute Sensor wie vorgesehen funktioniert.



Weltmeisterschaftsbälle vor jedem Spiel aufgeladen




Adidas und die FIFA kündigten schon vor Monaten an, dass der Al-Rihla-WM-Spielball eine hochmoderne KI-Sensortechnologie enthalten würde, um die Genauigkeit der Schiedsrichterentscheidungen zu gewährleisten. Dies war ein neuer Fortschritt in der Fußballtechnologie, aber überraschenderweise haben wir während des Turniers selbst nicht viel davon gehört, bis festgestellt wurde, dass Portugals Eröffnungstor gegen Uruguay von Bruno Fernandes und nicht von Cristiano Ronaldo erzielt wurde.

WM-Spielball enthält Sensor für KI-Schiedsrichtertechnologie



Der Ball und die Technologie im Inneren des Balls haben ihre Arbeit in aller Stille verrichtet, aber gestern wurden neue Informationen bekannt: Der batteriebetriebene Sensor im Inneren des Balls muss vor jedem Spiel aufgeladen werden. Ein voll aufgeladener Akku reicht für 6 Stunden aktiven Gebrauch oder 18 Tage, wenn er nicht benutzt wird. Wenn in einem Spiel ein Ball aus dem Spiel geht und durch einen anderen ersetzt wird, aktiviert das System automatisch den Sensor des im Spiel befindlichen Balls, ohne dass ein Mensch eingreifen muss. Vorausgesetzt natürlich, dass alle Bälle vollständig aufgeladen sind.




Es ist zwar nicht verwunderlich, dass die Technologie mit Strom rüstet aus werden muss, aber das Bild eines Fußballs, der wie ein Mobiltelefon am Spielfeldrand aufgeladen wird, hätten wir nie erwartet. Bälle sind im Laufe der Jahre in Bezug auf die verwendeten Materialien und die Art ihrer Herstellung immer technologischer geworden, aber einen Fußball vor einem Spiel an eine Stromquelle anzuschließen, hätten wir nicht für den nächsten natürlichen Schritt in ihrer Entwicklung gehalten.



Der mit Sensoren ausgestattete Ball wird nicht nur wissenschaftlich fundierte Schiedsrichterentscheidungen geben, sondern auch eine wichtige Rolle bei der Nutzung von Statistiken und Daten im Fußball spielen. Dadurch stehen neue Messwerte zur Verfügung, die die Analyse des Fußballs um weitere Dimensionen erweitern und die Art und Weise beeinflussen, wie sich die Mannschaften auf das Spiel vorbereiten und wie sie es spielen.

Adidas In-Ball Technologie verweigert Ronaldo das Tor und vergibt es an Bruno Fernandes



Ob du es magst oder nicht, das ist die Richtung, in die sich der Fußball entwickelt. Bist du ein Fan dieser Technologie? Was hältst du von der Verwendung von Statistiken und Daten in der Sportanalyse? Lass es uns in den Kommentaren wissen.
Neueste